Diakonie Wuppertal - Besser ankommen ohne Gewalt

Jungen

Jungen

Ihr sucht eine Hilfe, weil ihr merkt, dass Ihr in der Vergangenheit die sexuellen Grenzen anderer verletzt habt, von anderen Kindern im Bekanntenkreis oder zu Hause.

Ihr merkt, dass Euer übergriffiges Verhalten negative Konsequenzen hat:

  • Viel Streit zu Hause – mangelndes Vertrauen
  • Beziehungsabbrüche (zu Freunden oder Verwandten)
  • Angst vor dem was kommt (Trennung von der Familie, Unterbringung im Heim)

Ihr merkt, wie anstrengend Euer Leben geworden ist, wisst nicht, wie Ihr damit fertig werden sollt. Es scheint unausweichlich, dass Ihr Euer Leben zuhause so nicht mehr fortsetzen könnt.

Wir bieten Euch Unterstützung an. Ihr seid bei uns willkommen. Wir sprechen mit Euch über Eure Probleme und suchen mit Euch zusammen nach neuen Lösungen.Wir respektieren Euch und sehen nicht nur Euer sexuell übergriffiges Verhalten.
Wir wissen, dass Ihr viele Stärken und angenehme Seiten habt. Wir wollen Euch nicht bestrafen, sondern begegnen Euch mit Wertschätzung und Respekt.

In der Intensivgruppe LOTUS könnt Ihr mit anderen Jungen zusammenleben und gemeinsam mit Unterstützung der Pädagogen und den Mitarbeitern der Beratungsstelle Komm An lernen, wie Ihr Euer sexuell übergriffiges Verhalten ändern könnt.

Im Übrigen wissen wir, dass es häufig in Familien Probleme gibt, die einer alleine nicht lösen kann. Es ist nie nur einer allein an allen Problemen Schuld. Deshalb machen wir auch Euren Eltern ein Beratungsangebot. Vielleicht müssen sie auch etwas ändern, damit in Eurer Zusammensein in Zukunft funktioniert.

Wenn Ihr noch Fragen habt, meldet Euch doch einfach.
Wenn Ihr uns nicht erreichen könnt, melden wir uns bei Euch zurück, wenn Ihr das wollt.